Letztes Feedback

Meta





 

6.2.2014

An unserem ersten richtigen Tag haben wir unser Probearbeiten hinter uns gebracht . Es verlief gut trotz unserer Ängste. Wir mussten jeweils eine Stunde Brötchen Belegen und eine Stunde im Verkauf arbeiten . Selbstverständlich muss die Verständigung mit den Kunden noch besser werden aber wie hatten ja uch gerade erst unseren ersten richtigen Tag . Während Lina Probe arbeiten war , habe ich erneut die Stadt mit Dustin erkundet , anschließend haben wir sie wieder abgeholt Im Hostel angekommen waren wir beide zwar Mega tot aber da ich noch mit René verabredet war , ging es für mich noch in das australische Nachleben. Das erste Abenteuer war für mich schon die Busfahrt . Nachdem ich verzweifelt die busstation gesucht habe und mich die Busfahrerin an der falschen Station raus geschmissen hat , stand ich erst mal zwischen diversen Fetisch und Sex Shops . Habe dann einen Bus zur einer anderen Station genommen aber bin letztendlich dann irgendwann angekommen . Nachdem wir kurz in einer Bar war dürfte ich nun endlich the ivy Poolside kennenlernen und war mehr als begeistert . Anschließend noch ins ivy ... Dieser Club ist wirklich unglaublich Nice und ich wünschte dass alle meine Mädels hier sind und wir hier ordentlich feiern würden . Außerdem wäre nichts feierlicher als hier mt euch Jenny und Alina auf triotour zu hehen hahahaha😘. Nicht zu vergessen ist der Weltbeste Cocktail den ich for free trinken durfte😝 Es war auf jeden fall ein zarter erster Abend in syndey 😬 an dieser Stelle ein Gruß und Dank an den lieben René 😬😝

8.2.14 08:42, kommentieren

Werbung


3.2-5.2.2014

Nun ist es soweit und das Abenteuer hat begonnen .. Am Flughafen Tegel war es alles noch sehr unreal doch kurz bevor es los ging , viel mir der Abschied von meiner Familie und meinen besten Freunden sehr schwer ... Ich weiß ich komme wieder aber ein komisches Gefühl nun auf sich alleine gestellt zu sein und keine Mama mehr zu haben die mal schnell helfen kann ist nicht beruhigend :D Auf dem Weg nach London war ich erst mal noch damit beschäftigt das Überlebenspaket von Alina,,Jenny,Laura ,lauri,vany,Carina und Svenja auszupacken und unglaublich schönen Briefe zu lesen die mir Mut und Kraft geben . In London angekommen ging es so gut wie direkt weiter nach Singapur . 12,5h Stunden Flug zum Glück war ich so müde dass ich nach einem film eingeschlafen bin und zum Frühstück wieder geweckt wurde. Dann ging es weiter nach Sydney ... In den 7stunden wurde uns bewusst dass wir jetzt doch etwas weiter weg sind und es ernst wird ... Vorfreude kam trotzdem auf Noch im Flugzeug haben wir ein deutsches Ehepaar kennengelernt die ihre Tochter besuchen , die nach ihrem work and Travel Aufenthalt sich entschieden hat hier zu bleiben . Also Mama und Papa seid froh dasss ich mein Studium habe :D. Außerdem haben wir dann noch Dustin aus Hamburg kennen gelernt der sich uns gleich angeschlossen hatte , da er noch kein hostel hatte.wir haben dann verzweifelt den Sunbus gesucht der uns in Evas Packsackes bringen sollte . Da waren wir schon mal das erste mal lost am Flughafen ... Nach längerem durchfragen haben wir dann die richtigen Ansprechpartner gefunden und wurden in einem Minibus in unser Hostel gebracht . Von außen ganz süß , dann hieß es , wir sollen noch bis 14 Uhr warten bis wir ins Zimmer können ... Das wären noch 5 Stunden gewesen ... Hatte mir ja schon wieder gereicht weil ich einfach nur Duschen wollte und mein ganzes Gepäck los werden wollte .. Zum glück mussten wir dann nur 2 Stunden warten ..in der zeit saß ich in der Küche und habe erst mal mit Angt Geskyped und anschließen weitere deutsche kennengelernt . Als wir dann endlich ins Zimmer kamen war ich zwar erst mal bedient , aber musste es auch feiern ... Das Abenteuer hat begonnen . Mussten erst mal oben im Hochbett schlafen und Sauberkeit lässt grüßen.. Hatten dann noch den Verdacht mit 2 männlichen Personen in einem Zimmer zu schlafen und hab mir die ohropax gegen Schnarcher sofort bereit gelegt für die Nacht . Nachdem wir geduscht haben und unsere Sachen etwas sortiert hatten , haben wir unsere erste zimmergenossin kennengelernt .. Zum Glück eine nette deutsche und später unseren Mitbewohner Alan , ein franzose der auf dem bau arbeitet und kaum da ist . Anschließend sind wir noch in die Stadt gelaufen um uns erst mal eine Handykarte zu kaufen :D ein deutscher aus unserem Hostel hat das mit uns gemacht , richtig feierlicher Typ haha . Er hat uns danach noch zum Hafen und zur syndey Opera geführt . Sydney ist eine Mega geile Stadt aber ich fühle mich auf jeden fall noch verloren und kann mir nicht vorstellen mich hier bald richtig auszukennen . Sind natürlich alles gelaufen um Geld für den Bus zu sparen :D. Könnte ich mir das joggen gleich sparen aber kann es kaum abwarten hier meine erste runde zu drehen ... Hier sind so unglaublich viele Jogger und die Australier Scheinen alle sehr sportlich zu sein ... Gefällt mir suche noch den richtigen Platz für mein Trx Dann hab ich mich noch mit René einem Freund von Angt getroffen der hier nun scbon eine Weile lebt und uns zur Seite steht Nach diesem Tag jnd einen jetlag wollten wir eigentlich tot ins Bett fallen , da dann aber noch der Chef von der deutschen Bäckerei geschrieben hat und uns zum essen eingeladen hat könnten wir schlecht nein sagen und sind noch lecker essen gegangen . Habe das erste Mal Austern probiert und war nicht so begeistert ... Wir hatten aber trotzdem einen sehr netten Abend und müssen am nächsten Tag um 15 Uhr Probearbeiten 🙈 . Uns stand nun die erste Nacht im Hostel bevor und ich Angst hatte da es geregnet hatte, ich am Fenster schlafen musste und es offen war und spinnen gerne bei Regen in die Häuser kommen . Außerdem habe ich Angst vor dem ersten Mal arbeiten andere Sprache und werden wir mit dem Wechselgeld und allem zurecht kommen ? Ich bete immer noch dass ich mich nicht zu blöd anstelle 🙈

6.2.14 01:15, kommentieren